Keramik

Thema der letzten aktuellen Schaffensphase von Margit Bauer sind Köpfe.

Um den richtigen Ausdruck zu finden, der das aussagt was die Künstlerin empfindet hat sie verschiedene Techniken gewählt, genauer: Keramik, Porzellan, Glas und Farbe.

Sie experimentiert und ergreift das Material welches sie benötigt um ihrem jeweiligen Ausdruckswillen gerecht zu werden.

Das Thema Kopf - er ist immer ein menschlicher – spielt sich auf unterschiedlichen Bedeutungsebenen ab. So sind die Gesichter jung oder alt, - z.B. "Das gelebte Leben" - zeigen ideale Normen sowie Milieueinflüsse. Die Gegensätzlichkeit der Köpfe reicht vom "klassischen Kopf", welcher nach westeuropäischem Verständnis der Norm entspricht zu eindeutig abweichenden Darstellungen bis hin zu Formen der Verwesung. Hier findet sich eine Schnittstelle zur Landschaftsdarstellung, zeigt sich die Zusammengehörigkeit von Mensch und Natur, das menschliche Gesicht als Landschaftsform, zur Erde werdend. Bisweilen verwischen auch die Grenzen zwischen männlichen und weiblichen Anteilen, das Menschliche steht im Zentrum, die Akzeptanz der Individualität. "Auf dem Kopf ein Kartenhaus" versinnbildlicht die vielen verschiedenen Facetten eines Lebens; jedes Blatt ist hier mit einem anderen Siebdruckverfahren hergestellt. Kartenhäuser stürzen ein und werden neu aufgebaut. Ein ständiger Wechsel welcher ursprünglich im Kopf entsteht wird versinnbildlicht. So trägt auch der Bergmann seinen Förderturm auf der Schädeldecke, – wie es in anderen Kulturen nur die Frauen tun, die Traglasten, in Ermangelung von anderen Transportmöglichkeiten, mit ihrem Kopf bewältigen - hier trägt der Mensch die Last des industriellen Fortschritts auf und im Kopf mit sich. Der Förderturm entspringt den Gedanken des Menschen, genau wie sein Niedergang.Sinn und Sinnlosigkeit der Subvention der Aufrechterhaltung und der Auslöschung bleiben als schmerzhafte Frage im Raum.

Es gibt auch klare Frauen Themen. Deren Rechte zu stärken liegt Margit Bauer am Herzen. So zeigt die aus Porzellan gefertigte Kopfserie: "tragende Frauen" was Frauen tragen und ertragen, ihre Kraft und ihr Leid zugleich, der edle und zugleich fragile Stoff greift diese Bedeutung auf der materiellen Ebene auf.

Sozialkritisch ist die Auseinandersetzung mit dem Verschwinden der Bergbaukultur, zeitkritisch wird die Flüchtlingsthematik aufgegriffen. Hier herrschen morbide Aspekte vor um dem Grauen ein Gesicht zu geben. Ein weiteres brandaktuelles Thema mit welchem sich Margit Bauer immer wieder und auch mit ihren Kopfserien kritisch auseinandersetzt ist Natur und Umwelt sowie die Schieflage die durch den Raubbau, welcher der Mensch zu verantworten hat, entsteht.

Gelebtes Leben

Skulptur Gelebtes Leben aus Keramik von Margit Bauer

Klassisch

Skulptur Kopf aus Keramik von Margit Bauer

Architekt Leben

Skulpturen Köpfe aus Keramik von Margit Bauer

Gegen das Vergessen

Skulpturen Türme aus Keramik von Margit Bauer

Homage an Burkina Faso

Skulpturen Köpfe aus Keramik von Margit Bauer

Zukunft Leben

Skulptur aus Keramik von Margit Bauer 2017